Projekt "Erprobungsraum"

Begegnungsabend | 11.08. | 19 Uhr | Friedrichstadt >> Seit 1. September 2018 arbeitet der Musiker und Jugendpastor Frank Koine aus Nairobi, Kenia, im „Projekt Erprobungsraum Wittenberg“. In den ersten Monaten ging es vor allem darum, mit seiner Frau Flora und den beiden Töchtern für die nächsten Jahre in der Lutherstadt ein Stück Heimat zu finden, die Sprache besser zu erlernen (nach einem Deutsch-Grundkurs am Goethe-Institut in Nairobi), sich mit der Lebensweise in Wittenberg vertraut zu machen und viele Kontakte zu ... Weiterlesen

Neue Einkehrtexte

Der Öffentlichkeitsausschuss der Stadtkirchengemeinde hat lange beraten, gestaltet und korrigiert. Seite Ende Januar 2019 liegen sie endlich vor: Einkehrtexte für Besucher der Stadtkirche und der Fronleichnamskapelle zum Innehalten und Ruhe finden. Die mit eindrücklichen Texten und einladenden Bildern gestalteten Leporellos liegen an ausgewählten Stellen aus und laden den Besucher zum Stille werden und Innehalten, zum Schauen und Entdecken, zum Besinnen und Beten ein.
Die ansprechend gestalteten Einkehrtexte profilieren die Stadtkirche und die Fronleichnamskapelle als einen Ort des Wortes, der Kunst ... Weiterlesen

Kirchensanierung: Aktueller Stand

Generalsanierung der Stadtkirche Wittenberg: Helfen Sie mit! >> Die Stadtkirche Wittenberg ist das „Juwel von Wittenberg“, heißt es in einem Reisebericht, der in einer Schweizer Tageszeitung erschienen ist. Das bauliche Ergebnis der Generalsanierung begeistert viele Wittenberger und Besucher der Lutherstadt. „Hier wurde jeder Euro gut investiert“, meinte eine Wittenbergerin voller Stolz, als sie ihre Gäste in die Stadtkirche führte. Mit der Einweihung der drei neuen Fenster in der Südvorhalle am Reformationstag wurden die Sanierungsarbeiten sichtbar gekrönt und abgeschlossen.

Weiterlesen

Willkommen

Die Evangelische Stadtkirchengemeinde versammelt viele Menschen an einem bedeutenden Ort der Kirchengeschichte. Die Hauptkirche der Gemeinde, die Stadt- und Pfarrkirche St. Marien, hat in aller Welt einen bekannten Klang. Hier predigte der Reformator Martin Luther (1483-1546) und wirkte Johannes Bugenhagen (1485-1558) als erster lutherischer Pfarrer. Hier begann die Tradition der evangelischen Gottesdienste in deutscher Sprache, mit Gemeindegesang und mit der Kommunion des Abendmahls in beiderlei Gestalt (Brot und Wein). Die Stadtkirche wird deshalb auch als die „Mutterkirche der Reformation“ bezeichnet. >> Weiterlesen

Generalsanierung 2017

Kirchensanierung: Aktueller Stand

Generalsanierung der Stadtkirche Wittenberg: Helfen Sie mit! >> Die Stadtkirche Wittenberg ist das „Juwel von Wittenberg“, heißt es in einem Reisebericht, der in einer Schweizer Tageszeitung erschienen ist. Das bauliche Ergebnis der Generalsanierung begeistert viele Wittenberger und Besucher der Lutherstadt. „Hier wurde jeder Euro gut investiert“, meinte eine Wittenbergerin voller Stolz, als sie ihre Gäste in die Stadtkirche führte. Mit der Einweihung der drei neuen Fenster in der Südvorhalle am Reformationstag wurden die Sanierungsarbeiten sichtbar gekrönt und abgeschlossen.

Weiterlesen ...

Aktuelles

Projekt "Erprobungsraum"

Begegnungsabend | 11.08. | 19 Uhr | Friedrichstadt >> Seit 1. September 2018 arbeitet der Musiker und Jugendpastor Frank Koine aus Nairobi, Kenia, im „Projekt Erprobungsraum Wittenberg“. In den ersten Monaten ging es vor allem darum, mit seiner Frau Flora und den beiden Töchtern für die nächsten Jahre in der Lutherstadt ein Stück Heimat zu finden, die Sprache besser zu erlernen (nach einem Deutsch-Grundkurs am Goethe-Institut in Nairobi), sich mit der Lebensweise in Wittenberg vertraut zu machen und viele Kontakte zu knüpfen. Es ist schon erstaunlich, wie viele Freunde die Kenianer in der kurzen Zeit gefunden haben. Frank hat mit seiner offenen und gewinnenden Art schon viele Menschen in Wittenberg und Umgebung begeistert. Er engagiert sich in zahlreichen kirchlichen und lokalen Projekten und tritt immer wieder zur großen Freude vieler Menschen musikalisch zu Gottesdiensten und Konzerten auf. Ein Höhepunkt war dabei das Passions-Gospelkonzert in der Stadtkirche mit rund 600 Besuchern. Die große Tochter Jazmine besucht die Evangelische Grund- schule und singt im Spatzenchor der Stadtkirchengemeinde. Und für Mayah ist endlich ein Kindergartenplatz in der „Arche“ frei geworden.
An der Evangelischen Gesamtschule arbeitet Frank vier Mal in der Woche mit einem bilingualen Gospelprojekt, um Schüler der 5. bis 9. Klasse mit seinem Heimatland Kenia, mit Modern Gospel und mit dem christlichen Glauben bekannt zu machen. Auch an der Evangelischen Grundschule lief mit Frank ein Musikprojekt an. Nach der Sommerpause startet in Zusammenarbeit mit unserem Vikar Fabian Mederacke und mit dem CVjM Wittenberg ein wöchentlicher Jugendtreff mit Gemeinschaft, Spiel und christlichen Themen, damit Teenager den Glauben kennen lernen und darin wachsen können. Die ersten zwei Augustwochen ist in Wittenberg das Kenia-Musikprojekt zu Gast unter Franks Leitung. Circa 30 junge Leute aus Kenia und Deutschland proben ein gemeinsames Programm aus Gospel, Tanz und Rap und gehen anschließend auf Tour. Sie treten an verschiedenen Orten auf in Sachsen-Anhalt und Brandenburg, zumeist in Kirchen, besuchen unterschiedliche Gemeinden und Projekte und haben dort Konzerte und Workshops. Am 4. August bereichern sie mit einem kleinen Programm den Gottesdienst zum Weinfest in der Stadtkirche. Am 9. August gibt es um 19 Uhr einen deutsch-kenianischen Begegnungsabend im Ev. Gemeindezentrum in Friedrichstadt, und am 11. August gestalten sie dort zusammen mit unserem Vikar den Gottesdienst. Es wäre großartig, wenn sich viele Wittenberger zu diesen Veranstaltungen aufmachen.