Statement des GKR

Berufungsverfahren im Rechtsstreit Düllmann gegen Evangelische Stadtkirchengemeinde Wittenberg vor dem Oberlandesgericht Naumburg am 21. Januar 2020: Die Stadtkirchengemeinde Wittenberg nimmt mit Betroffenheit wahr, dass unter den Betrachtern der antijüdischen Schmähplastik, die sich seit Ende des 13. Jahrhunderts an der Fassade der Stadtkirche Wittenberg befindet, auch Personen sind, die sich persönlich verletzt und beleidigt fühlen. >> Weiterlesen

Weiterlesen

„Neues Glas, neues Licht, neuer Anfang“

„Neues Glas, neues Licht, neuer Zugang“ ist der Titel einer Broschüre, die jetzt von der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Wittenberg herausgegeben wurde und die sich mit den von Christine Triebsch gestalteten Fenstern im Südportal der Stadtkirche beschäftigt. Eingeweiht wurden diese bekanntlich zum Reformationstag 2017. Anlässlich der Präsentation der Broschüre am Donnerstagvormittag erinnerten der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates Jörg Bielig und Stadtkirchenpfarrer Johannes Block allerdings auch noch einmal an die Genese des Projektes.
„Ich habe nach den Sternen gegriffen“, sagte Bielig da über die ... Weiterlesen

Montagsruhe bis Ostern 2020

Stadtkirche Wittenberg mit Ruhetag zwischen Epiphanias und Ostern → An den Montagen zwischen Epiphanias und Ostern legt die Stadtkirche Wittenberg einen Ruhetag ein. Am 13. Januar beginn die Montagsruhe und dauert bis einschließlich 6. April. Am Ostermontag, den 13. April, beginnt wieder die siebentägige Öffnungszeit. Die Mittagsgebete an den Montagen zwischen Epiphanias und Ostern werden um 12 Uhr in der benachbarten Fronleichnamskapelle gefeiert.  Eine täglich geöffnete Kirche bedeutet einen hohen Planungsaufwand und verursacht Personal- und Betriebskosten. Angesichts rückläufiger Gemeindemitgliederzahlen und Finanzmittel - so ... Weiterlesen

Willkommen

Die Evangelische Stadtkirchengemeinde versammelt viele Menschen an einem bedeutenden Ort der Kirchengeschichte. Die Hauptkirche der Gemeinde, die Stadt- und Pfarrkirche St. Marien, hat in aller Welt einen bekannten Klang. Hier predigte der Reformator Martin Luther (1483-1546) und wirkte Johannes Bugenhagen (1485-1558) als erster lutherischer Pfarrer. Hier begann die Tradition der evangelischen Gottesdienste in deutscher Sprache, mit Gemeindegesang und mit der Kommunion des Abendmahls in beiderlei Gestalt (Brot und Wein). Die Stadtkirche wird deshalb auch als die „Mutterkirche der Reformation“ bezeichnet. >> Weiterlesen

Generalsanierung 2017

Aktuelles

Statement des GKR

Berufungsverfahren im Rechtsstreit Düllmann gegen Evangelische Stadtkirchengemeinde Wittenberg vor dem Oberlandesgericht Naumburg am 21. Januar 2020: Die Stadtkirchengemeinde Wittenberg nimmt mit Betroffenheit wahr, dass unter den Betrachtern der antijüdischen Schmähplastik, die sich seit Ende des 13. Jahrhunderts an der Fassade der Stadtkirche Wittenberg befindet, auch Personen sind, die sich persönlich verletzt und beleidigt fühlen. >> Weiterlesen